Beckenbodentraining

Therapie weiterempfehlen

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Mit dem Beckenbodentraining wird die Beckenbodenmuskulatur gekräftigt. Der Beckenboden stützt die Organe im kleinen Becken wie Blase, Gebärmutter, Enddarm. Durch eine Schwäche der Beckenbodenmuskulatur senken sich diese Organe ab und können z.B. zu Harninkontinenz und Rückenschmerzen führen.

Beckenbodengymnastik hilft:

  • bei Harninkontinenz
  • bei Organprolaps
  • bei Rückenbeschwerden
  • bei sexuellen Störungen

Weitere Therapien

Akupunktur

Akupunktur (Lateinisch Nadelstechen) ist ein Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) In der Akupunktur kennt man ca. 350 Akupunkturpunkte, die auf Meridianen angeordnet sind. Es

Massage

Die Massage dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten