Schwindeltherapie

Therapie weiterempfehlen

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Es gibt viele verschiedene Arten von und Gründe für Schwindel:
  • Dysfunktionen des Gleichgewichtorgans im Innenohr (vestibulärer Schwindel, Lagerungsschwindel)
  • Probleme mit der Blickstabilisation (okkulomotirische Dysfunktion)
  • Reduzierte Wahrnehmung (somatosensorische Probleme, z.Bsp. bei Polyneuropathie)
  • Schwindel aufgrund von Dysfunktionen der Halswirbelsäule (zervikogener Schwindel)
  • Schwindel aufgrund von Herz-Kreislaufproblemen (Orthostase)
  • Multifaktorieller Schwindel (z.Bsp. im Alter, aufgrund von Sturzangst)

Für die Therapie ist eine ausführliche Befragung, ein körperlicher Untersuch, sowie eine Differenzierung der Schwindelarten zentral. Die Therapie erfolgt dann problemorientiert, spezifisch und anhand von Pacing (schrittweise Steigerung der Belastung/Aktivitäten).

Die Therapie beinhaltet je nach Ursache Schwindel- und Gleichgewichtstraining, Gangsicherheitstraining, Sturzprophylaxe, vestibuläre Rehabilitation, Lagerungsmanöver, Koordinationstraining der Augen, manuelle Techniken der Halswirbelsäule, lernen von Verhaltensmassnahmen, sensomotorisches Training und Abbau der visuellen Abhängigkeit.

Weitere Therapien

Faszientherapie

Faszien sind Hüllgewebe in unserem Körper. Sie umschliessen jedes Organ (innere Organe, Muskeln, Knochen, Nerven usw.) als straffes und lockeres Gewebe, mit der Funktion der

Schröpfen

Schröpfen ist ein traditionelles Therapieverfahren. Es wird in der Alternativmedizin oft eingesetzt und zählt dort zu den ausleitenden Verfahren. Mittels Feuer wird die Luft in